Projektpartner

Klinikum Oldenburg

Institut für Krankenhaushygiene Oldenburg
Rahel-Straus-Str. 10

D – 26133 Oldenburg

Website:

Was tun wir?

Die Krankenhaushygiene hat das Ziel Maßnahmen zu planen und umzusetzen, die das Auftreten von Infektionskrankheiten in Einrichtungen der medizinischen Versorgung von Patienten verhüten. Gerade in der heutigen Zeit, in der die Medizin sich sehr schnell weiterentwickelt, die Menschen eine immer höhere Lebenserwartung haben, die Zahl immungeschwächter Patienten zunimmt, neue Infektionskrankheiten auftauchen und die Infektionserreger zunehmend unempfindlich gegen Antibiotika werden, kommt der Hygiene im Krankenhaus eine immer größere Bedeutung zu.

Umfassende Hygienemaßnahmen und der rationale Einsatz von Antibiotika sind das A und O. Nur so können Infektionen vermieden werden.

Das Klinikum Oldenburg, das Evangelische Krankenhaus Oldenburg und das Pius-Hospital Oldenburg betreiben gemeinsam das Institut für Krankenhaushygiene Oldenburg, das die drei Häuser in allen Fragen der Hygiene berät.

Dabei werden die aktuellen nationalen Richtlinien für den Infektionsschutz des Robert Koch-Institutes und moderne internationale Standards berücksichtigt, so dass die von den Mitarbeitern umgesetzten Hygiene- und Vorbeugungsmaßnahmen auf dem aktuellsten Stand der Wissenschaft basieren.

Was tun wir im Rahmen des Projekts?

Das Institut für Krankenhaushygiene Oldenburg arbeitet im Projekt an der Planung und Durchführung mehrerer grenzüberschreitender Studien und Arbeitsprojekte mit:

  • Untersuchungen zur Prävalenz von Erregern mit Antibiotikamultiresistenz bei Krankenhauspatienten
  • Untersuchungen zum Vorkommen von Erregern mit Antibiotikamultiresistenz bei Reisenden in der Allgemeinbevölkerung
  • Untersuchungen zur Übertragung von Erregern mit Antibiotikamultiresistenz zwischen Tier und Mensch
  • Verbesserung der Antibiotikasurveillance
  • Verbesserung des rationalen Antibiotikaeinsatzes (“Antibiotic Stewardship”)
  • Harmonisierung der grenzüberschreitenden Anerkennung von Ausbildungen im Bereich der Infektionsprävention

Klinikum Oldenburg

Kontaktpersonen

Dr. med. Jörg Herrmann
T +49.(0)441.403-3320
F +49.(0)441.403-2318
herrmann.joerg@klinikum-oldenburg.de
PD Dr. med. Robin Köck
T +49.(0)441.403-3320
F +49.(0)441.403-2318
koeck.robin@klinikum-oldenburg.de

Das Projekt wird im Rahmen des INTERREG-Programms Deutschland-Nederland durchgeführt und finanziell unterstützt von |
Het project wordt gefinancierd in het kader van het INTERREG-programma Duitsland-Nederland uitgevoerd en financieel ondersteund door: