Das Projekt

Beschreibung

Das Projekt „EurHealth-1Health – Euregional Prevention Against Antibiotic Resistance and Infections“ richtet sich auf eine der größten Herausforderungen der Gesundheitsversorgung: Die Vermeidung von lebensgefährlichen Infektionen mit besonders resistenten Mikroorganismen. Hierfür muss in der gesamten Entstehungskette der Antibotikaresistenz angesetzt werden. Das ist lediglich mit Hilfe eines integrierten „1Health“-Konzepts möglich: die Gesundheit von Menschen und Tieren hängt unmittelbar zusammen und wird mitbestimmt von der Umwelt. Trotz aller globaler Migrationsbewegungen altert die Bevölkerung, nimmt Komorbidität zu und steigt die Anfälligkeit für Infektionen. Die Kontakte zwischen Menschen und Tieren sind oft intensiv, z.B. in der Landwirtschaft, mit Haus- und Hobbytieren. Darum sind die gemeinsame Aufklärung und Ausbildung im Gesundheitswesen, der Tiermedizin und der Landwirtschaft von großer Bedeutung.

Und gerade bei Infektionskrankheiten wird deutlich, dass die Gesundheit von Menschen und Tieren miteinander verbunden ist: Probleme mit den gleichen besonders resistenten Mikroorganismen und den damit verbundenen Antibiotikaresistenzen treten sowohl in menschlichen als auch tierischen Populationen auf.

Die Anwendung von Antibiotika bei Menschen und Tieren führt zu Immissionen von Antibiotika und dem Vorkommen von Antibiotikaresistenzen in Kanalisationssysteme und Oberflächengewässer. Grenz- und sektorenübergreifende Kooperation ist deshalb äußerst wichtig.

Das haben auch die niedersächsische, nordrhein-westfälische und niederländische Regierung erkannt, die alle die Bedeutung dieses Themas unterstreichen. In den genannten (Bundes-)Ländern wird auf die Prävention von Antibiotikaresistenzen, die Vermeidung von Infektionen durch besonders resistente Mikroorganismen und auf intersektorale Zusammenarbeit im Rahmen von grenzüberschreitenden 1Health-Initiativen gesetzt. Fachleute aus Human- und Tiermedizin in beiden Ländern werden in diesem Projekt ihre Expertise bündeln, die sektorenübergreifende Ausbildung fördern und gemeinsam am Erhalt und der Verbesserung der öffentlichen Gesundheit arbeiten.

Das Projekt wird im Rahmen des INTERREG-Programms Deutschland-Nederland durchgeführt und finanziell unterstützt von |
Het project wordt gefinancierd in het kader van het INTERREG-programma Duitsland-Nederland uitgevoerd en financieel ondersteund door: