Das dritte Projektpartner-Treffen des INTERREG V A Projekts „EurHealth-1Health“ hat am Dienstag, 28. November 2017, im Hotel Sanadome in Nijmegen (NL) stattgefunden. Zu Beginn stellten der Projektleiter, Prof. Dr. Alex W. Friedrich, und Dr. Corinna Glasner, beide von der Leadpartner-Organisation UMCG, den rund 70 Teilnehmern den aktuellen inhaltlichen Sachstand und Fortschritt des Projekts vor. Danach informierte Annette Dwars, vom Projekt Management Office, die Teilnehmer über den finanziellen Verlauf des Projekts und stand für Fragen zu den halbjährlichen Mittelabrufen zur Verfügung. Anschließend präsentierten das Klinikum Oldenburg, die Universiteit Twente, das Landeszentrum für Gesundheit NRW, Wageningen Bioveterinary Research, das Universitätsklinikum Münster sowie das Niedersächsische Landesgesundheitsamt ihre bisherigen und aktuellen Projektaktivitäten.

Am Nachmittag folgte in zwei aufeinanderfolgenden Workshop-Sessions ein intensiver Informations-Austausch aller Teilnehmer zu den acht Arbeitspaketen, zusammengefasst in den Themen „Euregionaler Präventionsraum“, „One Health Infektions- und Resistenzprävention“, „Euregionale Aus- und Weiterbildung in Krankenhaushygiene“ und „Interventionen“. Im Anschluss hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, in individuellen Kleingruppen weiter zu diskutieren, während parallel hierzu das Steering Committee und Scientific Advisory Board Meeting stattfand.

Gemeinsam mit einigen Teilnehmern des Schwesterprojekts „health-i-care“, die bereits für das halbjährliche Treffen am Folgetag eingetroffen waren, nahmen alle Teilnehmer beim Abendessen noch einmal die Gelegenheit wahr, angeregte Gesprächen mit den anderen Projektpartnern und dem Leadpartner zu führen.